Ich spielte mit meinem grossem Bruder und meinem Vater im Garten, schon seit ich 4 Jahre alt war.

Sie haben mich immer begeistert, für mich blieb es aber vorerst nur eine Freizeitbschäftigung. Ich ging ins Tanzen, wollte aber etwas neues anfangen, also fing ich mit Fussball an, weil mir der Sport sehr gefiel. Ich habe beim FC Villmergen im Jahr 2015 angefangen, wechselte aber 2016 zum FC Wohlen. Ich wollte neue Herausforderungen und meine Leistungen verbessern, weil ich auf ein höheres Niveau kommen wollte. Im Jahr 2017 kam ich in die Regionalauswahl und erst dann bemerkte ich, was Fussball für mich bedeutet. Es bestimmt mein Leben und so kam ich ins Gespräch mit dem FC Aarau Frauen, dem ich im Sommer 2018 beitreten durfte. Ich wusste es wird eine Herausforderung, vier Mal in der Woche zu trainieren. Aber ich werde für meine Ziele kämpfen und freue mich auf die tolle Arbeit mit dem FC Aarau Frauen!

Meine Ziele? Ich würde gerne in die schweizer Nationalmannschaft gelangen. Dank dem FC Aarau Frauen besteht eine Möglichkeit mich zu verbessern und Schritt für Schritt mein Ziel zu verfolgen.