Mein ältester Bruder hat - wie es in unserer Familie fast nicht anders sein kann - natürlich Fussball gespielt und mein Vater war mehrere Jahre Juniorentrainer.

Da liegt es auf der Hand, dass da regelmässig Fussballspiele besucht wurden. So kam es, dass ich als sechsjähriges Mädchen damals bei den Fricker Füchslein (Fricker Wappentier) mit den Jungs angefangen habe, die ersten Erfahrungen im Fussball zu machen. So durchlief ich beim FC Frick sämtliche Juniorenabteilungen, immer bei den Jungs spielend. Die letzte Station waren die D-Junioren-Footeco, wo wir Aargauer Meister wurden und diverse Turniere gewinnen konnten. Im Jahr 2017 wurde ich eingeladen beim  FC Aarau Frauen ein Sichtungstraining zu absolvieren, und durfte anschliessend 2 Mal pro Woche mit der Mannschaft mittrainieren. Ab August 2017 wechselte ich definitiv zum FC Aarau Frauen U17, wo für mich erstmals, seit ich Fussball spiele, die ganze Mannschaft aus Kolleginnen (Frauen) besteht. Ich war bisher immer das einzige Mädchen im Team. Mittlerweile habe ich mich eingelebt, und versuche in jedem Training und Spiel das Beste zu geben um mich stetig zu verbessern. Meine Ziele sind, dass ich der Mannschaft eine feste Stütze sein kann und wir zusammen viel Schönes und Erfolge erleben dürfen. Ein weiteres Ziel ist zum Kader der Nationalmannschaft zu gehören und dort auch spielen zu können!  

Die wenige Zeit die mir bleibt, verbringe ich gerne mit der Familie und meinen Schulfreundinnen.

Um gesteckte Ziele zu erreichen, braucht es eisernen Willen, einen guten Verein, Trainer, Betreuer und all die Eltern und Freunde, die einem zum Training oder zu den Spielen fahren! 

Danke an Alle die mir dabei helfen!