Schon seit klein auf spiele ich Fussball - im Garten mit meinen Nachbarn und meinem kleinen Bruder.

Schon seit klein auf spiele ich Fussball - im Garten mit meinen Nachbarn und meinem kleinen Bruder. Ich war begeistert von diesem Sport und meldete mich beim Fussballschulsport an. Mein Trainer wollte dann schon früh, dass ich in einen Fussballverein schnuppern gehe. Es gab dort eine Mädchenmannschaft in meinem Alter, die frisch gegründet worden war. Also ging ich in Zofingen in den Verein. Mir gefiel es dort sehr und ich durfte auch ein paar Mal mit den Älteren mit an die Spiele. Im Sommer 2017 löste sich diese Mannschaft wieder auf und es wurde der Frauen Fussballclub Zofingen gegründet. Es gab zwei Mädchenmannschaften, eine davon auch in meinem Alter. Ich spielte ein Jahr dort, fand es aber mit der Zeit ziemlich langweilig. Also ging ich zum FC Luzern schnuppern. Ich hätte dort die Gelegenheit bekommen mit der U15 zu trainieren und zu spielen. Mein Trainer aber versprach mir das Captain-Bändeli und Extratrainings. Also blieb ich ein weiteres Jahr in Zofingen. Mein grösster Erfolg mit dem FC Zofingen war Torschützenkönigin an einem Hallenturnier. Ich wollte aber mehr und hörte, dass es eine U15 auch in Aarau gibt und meldete mich für ein Probetraining an. Ich wurde aufgenommen und spiele nun mit viel Freude für den Verein FC Aarau Frauen, wo ich auch gefördert und gefordert werde. Von Training zu Training lerne ich mehr und das gefällt mir. So kann ich mich weiterentwickeln und meinem grossen Traum, einmal für die Schweizer Nationalmannschaft aufzulaufen, einen Schritt näher kommen.