Schon als kleiner Knopf war ich immer auf dem Fussballplatz anzutreffen.

Ich habe es meinem Vater zu verdanken, dass ich diesen wundervollen Sport entdecken durfte, da er selber Fussball spielte, mich oftmals mitnahm, später auch als Trainer begleitete und mich heute immer noch sehr unterstützt.

Angefangen hat alles mit 4 Jahren im Dorfverein FC Däniken. Bis ich 13 war, kickte ich mit den Jungs, bevor ich dann zum FC Basel in die U16 Frauen wechselte. In den U-Mannschaften des FC Basel wurde ich sechs Jahre lang ausgebildet und durfte in der Saison 2018/19 mit der ersten Mannschaft wertvolle Erfahrungen in der Nationalliga A und in der Champions-League Qualifikation sammeln. Im Winter 2018 kam ich das erste Mal mit den FC Aarau Frauen in Kontakt und vollzog dann einige Monate später den Wechsel. Schon früh nach meinem Transfer habe ich gemerkt: Die FC Aarau Frauen sind mehr als nur ein Verein, sie sind eine Familie. Ich bin stolz ein Teil dieser Familie zu sein und gebe mein Bestes, um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.

Wenn ich einmal nicht meiner grossen Leidenschaft nachgehe, dann verbringe ich Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden oder absolviere mein Praktikum in Olten, mit welchem ich im Sommer 2020 den Abschluss zur Kauffrau mit Berufsmatura erlange.