Es beruht nicht auf Genen, sondern auf Fleiss, Motivation, Kopf, Herz und einem leistungsförderndem Umfeld, um die eigene Spitzenleistung erreichen zu können.

Mit drei Schwestern wuchs ich auf dem Bauernhof meiner Eltern auf. Mein Vater schaute oft Fussball, aber er wäre nie auf die Idee gekommen, dass eine seiner Töchter Fussball spielen könnte. Mein Interesse am Fussball wurde in der Schule geweckt, als ich in den Pausen immer mit den Jungs gespielt habe.

Im Alter von acht Jahren, begann ich beim FC Othmarsingen zu spielen. Dort durchlief ich die E- und D-Junioren. Der Wille Erfolg zu haben und stärker zu werden, wurde immer grösser. Durch die Aargauer Auswahl konnte ich dann zum Team Aargau wechseln. Von da an war mein Leben auf den Fussball ausgerichtet. Meine Familie unterstützte mich dabei, was ich auch sehr wichtig finde.

Im Jahr 2015 riss ich mir das Kreuzband und fiel ein ganzes Jahr aus. Solch eine schwere Verletzung wirf einen nicht zurück - sondern macht einen stärker!

Ich bin stolz ein Teil der FC Aarau Frauen Familie zu sein.

Das Geheimnis des Erfolges liegt darin, für die Gelegenheit bereit zu sein, wenn sie kommt.