Ein Tag ohne Fussball ist ein verlorener Tag.

Von klein an war der Fussball mein ständiger Begleiter - sei es am Strand, in unserem Garten in Küttigen oder auf einem Sportplatz. Zunächst spielte ich gegen die Nachbarskinder und meine Schwester, später ging ich in die Fussballschule des FC Küttigen. Seit dem achten Lebensjahr bin ich nun regelmässig im Fussballtraining - zuerst zusammen mit den Jungs des FC Küttigen, den Mädchen der Aargauer Auswahl und des BSC Zelgli Aarau. Seit 2015 spiele ich im Team U16 des FC Aarau. Zu den prägendsten Fussballerlebnissen zählen meine Teilnahme an ausserkantonalen Turnieren, am Aargauer Cupfinal und am Sichtungstraining für die U16-Nationalmannschaft unter der Leitung der Nationaltrainerin.

Der Fussballvirus hat mich nun endgültig gepackt. Neben meiner schulischen Ausbildung an der Bezirksschule Aarau hat der Fussball einen wichtigen Stellenwert in meinem Leben. Mein Ziel ist es, die Kantonsschule zu absolvieren und mich gleichzeitig fussballerisch so zu entwickeln, dass ich einmal in der Nationalliga A spielen kann.

In meiner Freizeit bin ich gerne in den Bergen beim Skifahren und Snowboarden oder ich treffe mich mit meinen Kolleginnen. In den Ferien geniesse ich es, auch mal andere Sportarten auszuprobieren und die Welt zu bereisen.